Konzept

„Es ist ein weiter Weg vom begeisterten Anfänger bis zum erfolgreichen Spitzenspieler. Dabei ist bereits die erste „Teiletappe” (sprich die sportliche Bewegung unserer Jüngsten) enorm wichtig. Kinder müssen bereits frühzeitig spielerisch die unverzichtbare koordinative Basis erwerben. Eine zukunftsorientierte Ausbildungskonzeption umfasst deshalb bereits die Jüngsten!“ (Ausbildungskonzeption des DFB)

Die neue Ausbildungskonzeption der Hanseatic Golf Union soll leistungsorientierten Trainern im norddeutschen Golfsport eine sportliche Orientierung bieten. Neben Einflussfaktoren wurde eine klare Rollenverteilung, Ziele und Prinzipien definiert. Je nach Altersklasse und Spielniveau erhalten Trainer, Jugendwarte, Eltern und alle weiteren Interessierten einen Überblick über Ausbildungsziele und Ausbildungsschwerpunkte, die auf die Entwicklungsstufen und das aktuelle Können der Spielerinnen und Spieler abgestimmt sind.

Verschiedene Bausteine bestehend aus Trainingsinhalten, Wettspielformaten, athletischen und golfspezifischen Merkmalen, sowie Quantitäten sollen die sportliche Förderung auf der jeweiligen Ausbildungsstufe ideal ergänzen. Leitgedanken für Trainer, die eine motivierende und lernfördernde Atmosphäre in der Clubjugendarbeit auf der jeweiligen Ausbildungsstufe garantieren können, wurden erarbeitet und beschrieben. Die Ausbildungskonzeption der Hanseatic Golf Union berücksichtigt dabei sportwissenschaftliche und pädagogische Erkenntnisse, Prinzipien und Methoden in jeder einzelnen Ausbildungsstufen.

1. Einflussfaktoren und Rollenverteilung

1. Einflussfaktoren und Rollenverteilung



2. Sichtung und Nominierung

2. Sichtung und Nominierung


3. Kompetenz und Kompetenzprofil

3. Kompetenz und Kompetenzprofil



4. Ziele, Leitgedanken und Prinzipien

4. Ziele, Leitgedanken und Prinzipien



5. Langfristige Athletenentwicklung

5. Langfristige Athletenentwicklung



6. Trainingssystematik

6. Trainingssystematik